Otto Hupp

Den Name Otto Hupp findet man nicht in keiner Literatur über Mettlach und seine Beziehung zum damaligen Unternehmen Villeroy & Boch Mettlach bzw. der dortigen Keramikproduktion wurde erst in den 1980er Jahren erkannt.

Hupp war ein wohlbekannter Künstler und Heraldiker in Deutschland aber niemand brachte ihn mit Mettlach in Verbindung. Hätte man seine Signatur, die man auf Wappen, Buchillustrationen und auf Buchplatten öfters findet, auch auf Mettlacher Keramik entdeckt, vieles wäre einfacher gewesen.

Hermann Joseph Otto Hubert August Constantin Hupp (so sein vollständiger Name) wurde am 21. Mai 1859 als der vierte von fünf Söhnen des Graveurs und Medailleurs Carl Heinrich Hupp (1823-1906) und Marie Hupp, geb. Ruland, in Düsseldorf geboren. Schon während der Schulzeit absolvierte er auf Initiative des Vaters eine Lehre als Graveur. Kurz nach Ende der Ausbildung besuchte er die Kunstakademie Düsseldorf  und zog bereits 1878 nach München, wo sich die Neo-Renaissance rasch entwickelte.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok